Riegele Ass im Ärmel

Das Augsburger Brauhaus Riegele geht eine Kooperation mit der Krombacher Brauerei ein. Das neue Produkt „Krombacher Spezi“ basiert auf der Original-Rezeptur der Schwaben. Der Schritt ist deswegen bemerkenswert, da Riegele als Lizenzgeber der „Spezi“-Markenrechte gerade erst einen jahrelangen Streit mit der Paulaner Brauerei verloren hat.

Freitag, 18. November 2022 - Hersteller
Tobias Dünnebacke
Artikelbild Ass im Ärmel
Bildquelle: Krombacher

„Wir freuen uns sehr auf die neue Partnerschaft zwischen den beiden beliebten Marken Krombacher und Spezi. Unser neues Krombacher Spezi ist als Cola-Orange Mischgetränk eine ideale Ergänzung unseres Sortiments sowie ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg, unser alkoholfreies Portfolio weiter zu stärken“, sagt Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing der Krombacher Brauerei.

Krombacher Spezi soll im Frühjahr 2023 im Handel als auch in der Gastronomie erhältlich sein.

Riegele hatte Anfang Oktober einen Rechtsstreit über einen 48 Jahre alten Lizenzvertrag mit der Münchener Paulaner Brauerei verloren. Das Landgericht München I entschied zugunsten von Paulaner. Die Brauerei darf die geschützte Wortmakre „Spezi“ auch weiterhin für ein eigenes Produkt verwenden. Mit der Kooperation zwischen Krombacher, Hersteller der größten Bier-Marke in Deutschland, sowie Riegele bekommt der Fall jetzt eine neue Wendung und Paulaner zusätzliche Konkurrenz für sein eigenes Spezi.

Viel gelesen in Hersteller

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten