Anzeige

Landgard Über 2 Milliarden Umsatz in 2019

Lebensmittel Praxis | 29. Juni 2020
Landgard: Über 2 Milliarden Umsatz in 2019
Bildquelle: LP-Archiv

Die Erzeugergenossenschaft Landgard kletterte im letzten Jahr über die Zwei-Milliarden-Marke. Nicht zuletzt Erzeuger aus Übersee, zum Beispiel für Bananen, sorgten für Wachstum.

Anzeige

Landgard hat im Jahr 2019 eine Umsatzsteigerung um drei Prozent auf jetzt 2,012 Milliarden Euro (Vorjahr 1,953 Milliarden Euro) erzielt. Davon entfielen 1,225 Milliarden Euro (Vorjahr 1,212 Milliarden Euro) auf die Sparte Blumen & Pflanzen und 761 Millionen Euro (Vorjahr 715 Millionen Euro) auf die Sparte Obst & Gemüse. Der Bereich Logistik und Dienstleistungen trug wie im Vorjahr 26 Millionen Euro) zum Gesamtumsatz der Landgard Gruppe bei. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg um mehr als 31 Prozent und fiel mit 25,3 Millionen Euro deutlich besser aus als im Vorjahr.

Trotz erneut teils extremer Witterungsbedingungen in den unterschiedlichen Produktionsgebieten sowie einem anhaltend starken Preisdruck entwickelte sich das Geschäftsfeld Obst & Gemüse im vergangenen Geschäftsjahr überdurchschnittlich. „Die positive Entwicklung der Sparte Obst & Gemüse ist im Geschäftsjahr 2019 zum einen auf eine größere Produktdiversifikation insbesondere bei Obst und hier vor allem mit exotischen Früchten und zum anderen auf das stabile Wachstum mit eigenen nationalen und internationalen Mitgliedsbetrieben zurückzuführen“, so Labinot Elshani, Vorstand der Landgard.

Der unkonsolidierte Gesamtumsatz der Sparte Obst & Gemüse lag zum dritten Mal in Folge über der Milliarden-Grenze und betrug im Geschäftsjahr 2019 rund 1,166 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzwachstum von rund 94,7 Millionen Euro (+8,8 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Ungeachtet der wiederum teils sehr schwierigen Produktions- und Vermarktungsbedingungen konnten in den meisten Geschäftseinheiten Mengen- und Umsatzsteigerungen erzielt werden. Auch 2019 lag der Fokus auf der Weiterentwicklung der genossenschaftlichen Erzeugerstrukturen. Neben weiteren nationalen und europäischen Mitgliedsbetrieben konnten vor allem neue Erzeuger aus Übersee, unter anderem im Bereich der Bananenproduktion, gewonnen werden.