JAB Reimann-Clan verliert wichtigen Manager

Mit 62 Jahren will der Manager Bart Becht in Ruhestand gehen. Damit verliert die JAB Holding der deutschen Milliardärsfamilie Reimann einen ihrer wichtigsten Manager.

Dienstag, 15. Januar 2019 - Hersteller
Lebensmittel Praxis

 „Nach fast 40 Jahren im Markenartikelgeschäft habe ich entschieden, dass es Zeit ist, meine Tätigkeiten neu auszurichten und in den Ruhestand zu gehen“, teilte Becht in einer Pressemitteilung der JAB Holding mit. Demnach verlässt er das Unternehmen im Laufe des Jahres. Gemeinsam mit zwei weiteren Managern – Peter Harf und Olivier Goudet – hat Becht bislang die JAB Holding als Partner geführt. Darin hat die Familie Reimann, deren Wohlstand ursprünglich aus dem Chemiegeschäft stammt, ihre Geschäfte gebündelt.

Die Geschäfte sorgen auch deshalb stets für großes Interesse, weil die Familie in Marken investiert, etwa die Kaffeemarken Jacobs und Senseo, die Coffeeshop-Kette Balzac, die Haarpflegemarke Wella oder das Enthärtermittel Calgon.

 

Viel gelesen in Hersteller

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten