Anzeige

Coca-Cola Einstieg in den Energy-Markt unter Dachmarke

Lebensmittel Praxis | 16. November 2018
Coca-Cola: Einstieg in den Energy-Markt unter Dachmarke

Bildquelle: Coca-Cola

Coca-Cola spielt schon seit Jahren im Energy-Markt mit, beispielsweise mit der in UK aufgebauten Marke Relentless oder der Minderheitsbeteiligung an Monster. Nun gab der Getränkekonzern bekannt, dass der Markt auch unter dem Namen „Coca-Cola“ bedient werden soll.

Anzeige

Coca-Cola Energy enthalte ausschließlich natürliches Koffein sowie Guarana-Extrakt, heißt es auf Nachfrage. Das neue Getränk wird auch als Coca-Cola Energy Zero Sugar erhältlich sein, um den Verbrauchern eine zuckerfreie Alternative anzubieten. Die sukzessive Einführung in verschiedenen Ländern, unter anderem Spanien, ist für das zweite Quartal 2019 geplant. Die Nachrichtenagentur Reuters hat gemeldet, dass ein Schlichtungsverfahren zwischen Coca-Cola und Monster eingeleitet wurde, da zwischen beiden Partnern eigentlich ein Nichtangriffspakt herrschen sollte. Der Vertrieb von Monster läuft über Coca-Cola. Die Marke ist in Deutschland die Nummer zwei, gefolgt von der Pepsi-Marke Rockstar.