Anzeige

Belgien / Schweinepest 4.000 Tiere werden gekeult

Lebensmittel Praxis | 25. September 2018
Belgien / Schweinepest: 4.000 Tiere werden gekeult

Bildquelle: Getty Images

Nach dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest im südlichen Belgien, werden Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet, um die weitere Ausbreitung zu unterbinden. Landwirtschaftsminister Denis Ducarme bringt einen Erlass für die Tötung von rund 4.000 Hausschweinen auf den Weg.

Anzeige

Das wallonische Landwirtschaftsministerium richtet ein Sperrgebiet von 63.000 von 58 betroffenen Betrieben, denen Entschädigungen zugesichert werden. Bauernverbände kritisieren diese Vorgehensweise. Decarme dagegen verweist auf den Handlungsbedarf, um diesen Wirtschaftszweig mit 1,5 Milliarden Euro Umsatzvolumen und 15.000 Arbeitsplätzen zu sichern.