Anzeige

Halloren Kompletter Führungsaustausch

Lebensmittel Praxis | 26. April 2018
Halloren: Kompletter Führungsaustausch

Bildquelle: TH-ERN e.V.

Der in die Verlustzone gerutschte Schokoladenwarenhersteller Halloren wechselt die komplette Führungsmannschaft aus. In Halle muss der langjährige Vorstandschef Klaus Lellé (Foto) seinen Stuhl Ende April räumen. Ebenso scheiden die Vorstandsmitglieder Jay Binler und Brandon Frehner aus. Das teilte das Unternehmen der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe mit.

Anzeige

Ab 1. Mai übernimmt der Sanierungsexperte Ralf Coenen, der Deutschlands älteste Schokoladenfabrik als Alleinvorstand führen wird. Der 56-Jährige Coenen will sich auf die Weiterentwicklung der Marke Halloren und des Standorts Halle konzentrieren, das Engagement in Auslandsmärkten wie den USA wird zurückgefahren. Coenen kommt vom Münchner Beratungsunternehmen Taskforce, das auf Restrukturierungen von Firmen spezialisiert ist. Zuvor war er unter anderem beim Modelleisenbahnbauer Märklin und beim Kamera-Hersteller Leica tätig. Halloren hatte 2016 einen Umsatz von 124,1 Millionen Euro erwirtschaftet und unterm Strich knapp eine Million Verlust geschrieben. Geschäftszahlen für 2017 liegen noch nicht vor.

Eine Sprecherin des Anteilseigener Katjes International äußerte sich gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung (Freitagsausgabe) sehr kritisch zum Führungswechsel bei Halloren: „Wir halten Herrn Coenen für eine Fehlbesetzung, weil er über keinerlei Süßwaren- oder Food-Erfahrung verfügt. Stattdessen wird weiter kaputtsaniert.“