Nestlé Deutschland Trauer um Helmut Maucher

Nestlé Deutschland trauert um Dr. h. c. Helmut Maucher. Am 5. März ist der Ehrenpräsident der Nestlé AG, langjährige Generaldirektor, Präsident und Delegierte des Verwaltungsrates der Nestlé AG, Vevey (Schweiz), und der erste Generaldirektor der Nestlé-Gruppe Deutschland in Bad Homburg mit 90 Jahren verstorben.

Mittwoch, 07. März 2018 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Trauer um Helmut Maucher

„Helmut Maucher war eine hochgeschätzte und charismatische Persönlichkeit, ein starker Visionär, der einen Großteil seines Lebens Nestlé gewidmet hat. Sein Erbe bleibt bestehen“, sagt Paul Bulcke, Präsident des Verwaltungsrats der Nestlé AG.

Nach dem Abitur und einer kaufmännischen Lehre beim Nestlé-Milchbetrieb in seinem Geburtsort Eisenharz (Allgäu) startete Maucher Anfang der 50er Jahre eine auch für Wirtschaftswunderzeiten herausragende Karriere. Als ersten Nicht-Schweizer führte ihn diese bis an die Spitze des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé. Das Studium der Betriebswirtschaft absolvierte er parallel zu verschiedenen Positionen bei Nestlé in Frankfurt. Ab 1975 leitete Maucher als erster Generaldirektor die Deutschlandgruppe, seit 1964 gehörte er der Direktion der Nestlé in Frankfurt an.

1980 erfolgte die Berufung in die Schweiz als Generaldirektor der Nestlé AG und Mitglied des Exekutivkomitees. 1981 folgte die Ernennung zum Delegierten des Verwaltungsrates der Nestlé AG. Von 1990 bis 1997 war Maucher zeitgleich Präsident und Delegierter des Verwaltungsrates und ab 1997 Präsident des Verwaltungsrates. Zwischen 1981 und 2000 baute Maucher das Unternehmen zum größten Nahrungsmittelkonzern der Welt aus.

Im Jahr 2000 beendete er seine aktive Laufbahn als Verwaltungspräsident und wurde gleichzeitig zum Ehrenpräsidenten des Nestlé Konzerns ernannt.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten