Anzeige

Lebensmittel Fälschungen beschlagnahmt

Lebensmittel Praxis | 25. April 2017
Lebensmittel: Fälschungen beschlagnahmt

Bildquelle: Getty Images

Europol und Interpol haben fast 10 t und mehr als 26 Mio. l gefälschter Nahrungsmittel im Gesamtwert von 230 Mio. Euro beschlagnahmt. Diese könnten auch eine Gefahr für die Gesundheit sein, teilte die europäische Polizeibehörde mit.

Anzeige

An der Operation „Opson VI“ waren vom Dezember 2016 bis zum März 2017 Polizei, Zoll, Lebensmittelkontrolleure und Unternehmen aus 61 Ländern an 50.000 Inspektionen beteiligt.

Banden fälschen Alltagsprodukte wie Mineralwasser, Brühwürfel oder Olivenöl, aber auch Luxusgüter wie Weine und Kaviar. Deutsche Ermittler entdeckten einen Betrug mit Nuss-Produkten. Einer Ladung von 1.300 kg gemahlener Haselnüsse waren 8 Prozent Erdnüsse beigemischt – gefährlich für Allergiker. „Bei 500 kg Haselnusspaste aus Italien wurden Anteile von bis zu 45 Prozent Cashewkerne nachgewiesen“, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit.