Anzeige

Fricopan Großbäcker schließt Werk

LEBENSMITTEL PRAXIS | 10. Mai 2016

Backwaren-Hersteller Fricopan will sein Werk in der Altmark schließen. Davon seien 508 Mitarbeiter betroffen, teilte das zum Schweizer Aryzta-Konzern gehörende Unternehmen mit.

Anzeige

Grund sei die jüngste wirtschaftliche Entwicklung. Im Geschäftsjahr 2015/16 habe man gerade noch eine schwarze Null erwirtschaftet. Dies lasse die für den Weiterbetrieb notwendigen Investitionen nicht zu, sagte ein Firmensprecher. Am 17. Mai sollen Verhandlungen über einen Sozialplan starten. Die Produktion solle schrittweise bis zum 31. August auslaufen. Fricopan stellt im Werk Immekath in Klötze seit 1996 Tiefkühl-Backwaren her. Zum Schweizer Aryzta-Konzern zählt auch ein Backwaren-Werk in Eisleben mit 1.800 Beschäftigten, das nach Angaben des Unternehmens von der Schließung in Klötze nicht betroffen ist.