Anzeige

Wiesenhof Entlassungen

LEBENSMITTEL PRAXIS | 31. März 2016

Nach dem Großbrand des Geflügelfleischproduzenten Wiesenhof (PHW-Gruppe) in Lohne, Niedersachsen, soll ein Teil der 1.200 Mitarbeiter entlassen werden.
In dem Werk der Oldenburger Geflügelspezialitäten sind 750 Festangestellte und 450 Werkvertragsbeschäftigte und Leiharbeiter beschäftigt.

Anzeige

Die Planungen zum Wiederaufbau des Werks sollen in den nächsten Tagen anlaufen. Man wolle den Betrieb in Lohne schnellstmöglich zumindest teilweise wiederaufnehmen, teilte das Unternehmen mit. Aufgrund des Produktionsausfalls werde man jedoch einen Teil der Mitarbeiter vorerst nicht weiterbeschäftigen können. Für diese werde die Oldenburger Geflügelspezialitäten einen Interessenausgleich mit Sozialplan erstellen und vereinbaren. Dieser werde eine Abfindung enthalten, die den Lohnausfall berücksichtige.  Wie viele Mitarbeiter  man vorübergehend an den anderen Standorten der PHW-Gruppe einsetzen wolle, werde man im Laufe der nächsten Woche verbindlich mitteilen.