Anzeige

Van Hees Rekordergebnis erzielt

Lebensmittel Praxis | 16. Februar 2016

Mit dem nach eigenen Angaben besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte endete das Geschäftsjahr 2014 für den Gewürz-Spezialisten Van Hees aus Walluf. Die Umsatzerlöse erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um 3,3 Prozent auf 106,3 Mio. Euro.

Anzeige

Die EBIT-Marge lag mit 7 Prozent 1,4 Prozentpunkte über dem Vorjahr. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich um 1,66 auf 7,49 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss betrug 5,1 Mio. Euro (1,25 Mio. Euro mehr als 2013). 1,78 Mio. Euro wurden investiert, aus eigenen liquiden Mitteln. Die Eigenkapitalquote stieg erneut, auf 79,8 Prozent. Die Rohertragsmarge lag bei 50 Prozent.


2013 hat Van Hees in Wuppertal das erste Halal-Werk Europas für Gewürze und Gütezusätze eröffnet. Das dortige Produktionsvolumen konnte 2014 um 40 Prozent erhöht werden. Umsatzrückgänge musste das Unternehmen in Deutschland im Industriekunden-Geschäft sowie im LEH hinnehmen. Van Hees (414 Mitarbeiter) geht für das Geschäftsjahr 2015, das am 31. Dezember 2015 geendet ist, von einem moderaten Umsatzwachstum im einstelligen Prozent-Bereich aus. Es werde voraussichtlich nicht ausreichen, den Anstieg des Materialaufwands aufgrund der Entwicklung der Rohstoffpreise vollständig auszugleichen, so Jürgen Georg Hüniken, Vorsitzender der Geschäftsführung. Das werde vermutlich eine leichte Verschlechterung der Rohertragsmarge zur Folge haben.