Nonfood-Discount Tedi setzt auf Expansion

Tedi feiert nicht nur sein 20-jähriges Bestehen, sondern blickt auch auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 23/24 zurück. Trotz herausfordernder Marktbedingungen konnte der Nonfood-Discounter über 300 neue Filialen eröffnen und in zwei weitere Länder expandieren.

Montag, 27. Mai 2024 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Tedi setzt auf Expansion
Bildquelle: Tedi

Tedi, nach eigenen Aussagen , Deutschlands führender Nonfood-Discounter, hat im Geschäftsjahr 23/24 (01.05.2023–30.04.2024) seine Wachstumsstrategie konsequent fortgesetzt. Der Discounter eröffnete über 300 neue Filialen in Europa und feierte gleichzeitig die Expansion nach Belgien mit der Eröffnung der ersten Filiale in Tongeren im Juni 2023. Im August 2023 akquirierte Tedi zudem 42 Filialen des französischen Discounters Max Plus, was die erfolgreiche Expansion in Europa weiter untermauerte.

CEO Petar Burazin äußerte sich stolz über die beeindruckende Wachstumsgeschichte und hob die Bedeutung des Engagements der Mitarbeitenden, der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und der Treue der Kundschaft hervor. Trotz der anhaltenden geopolitischen Spannungen und der Beeinträchtigungen der weltweiten Lieferketten konnte Tedi laut Burazin seine Widerstandsfähigkeit und Krisenfestigkeit unter Beweis stellen. Das Unternehmen strebt in diesem Geschäftsjahr einen Bruttoumsatz von 3 Milliarden Euro an und hat seinen Umsatz in den zurückliegenden fünf Jahren mehr als verdoppelt.

Ein bedeutender Meilenstein in der Unternehmensgeschichte gilt bei den Dortmundern der Führungswechsel im September 2023. Petar Burazin übernahm die Position des CEO und wird von Darius Kauthe (CFO), Markus Möschter (CPO) und Dietrich Heumann (COO) unterstützt, die alle über umfangreiche Handelserfahrung verfügen.

Das Jahr 2024 markiert das 20-jährige Jubiläum von Tedi. Das Unternehmen, das seine erste Filiale in Hagen eröffnete, hat sich in zwei Jahrzehnten zum führenden Nonfood-Discounter in Europa entwickelt, heißt es aus der Tedi-Zentrale. CEO Burazin betonte, dass Tedi weiterhin attraktive Sortimentsvielfalt in guter Qualität zu kleinen Preisen bieten wird, getreu dem Claim „Tedi - voller Ideen“.

Mit einer nachhaltigen Wachstumsstrategie plant Tedi, sein Filialnetz mittelfristig auf 5.000 Standorte in Europa auszubauen. Diese Strategie umfasse attraktive Lagen wie Fußgängerzonen, innerstädtische A- oder B-Lagen, Stadtteillagen mit hoher Lauffrequenz, Fachmarkt-Agglomerationen, Solitärstandorte und Einkaufszentren.

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten