Sonntagsöffnung Hessen diskutiert über Kleinstsupermärkte

Kleinstsupermärkte ohne Personal müssen in Hessen bislang sonntags meist geschlossen bleiben. Das Land will diese Regelung lockern. Der Gesetzentwurf dazu wird nun in den Landtag eingebracht.

Donnerstag, 16. Mai 2024 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Hessen diskutiert über Kleinstsupermärkte
Bildquelle: Tegut

Bei der Plenardebatte im Hessischen Landtag geht es am Donnerstagnachmittag um eine geplante Änderung des Ladenöffnungsgesetzes. Digitale Kleinstsupermärkte mit Automaten und ohne Personal sollen nach dem Gesetzentwurf der Fraktionen von CDU, SPD und FDP demnach landesweit an allen Sonn- und Feiertagen öffnen können. Gegenwärtig ist das in Hessen in der Regel verboten. 

Hintergrund der Debatte um die Ladenöffnung ist unter anderem ein Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs. Er hatte entschieden, dass eine von der Stadt Fulda verfügte Schließung der ohne Personal betriebenen „Tegut Teo“-Verkaufsstellen an Sonntagen rechtens sei. Seither bleiben die meisten Teo-Filialen in Hessen sonntags zu - mit Ausnahme zweier Läden auf Bahnhofsgelände.  

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten