Einigung Mars-Produkte kehren zu Edeka und Netto zurück

Die Auseinandersetzung über Preise zwischen der Supermarktkette Edeka und dem US-Lebensmittelkonzern Mars wurde nach anderthalb Jahren beigelegt. Dies bestätigten beide Seiten am Dienstag,.

Dienstag, 06. Februar 2024 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Mars-Produkte kehren zu Edeka und Netto zurück
Bildquelle: Anna Schnauss / Martin Hangen Fotografie

Eineinhalb Jahre lang wurde das Handelsunternehmen von Mars nicht beliefert. Nun gibt es eine Einigung. Viele der Markenprodukte sind für Kunden bald wieder erhältlich. Zunächst sollen demnach Kaugummi-Sorten wie Airwaves und Wrigleys Extra wieder für Kunden erhältlich sein. Anschließend sollen Schokoriegel (Mars, Snickers, Bounty), Tiernahrung (Whiskas, Chappi) und Grundnahrungsmittel wie Reis (Uncle Ben's) und Nudelgerichte (Mirácoli) folgen.

Insgesamt soll rund die Hälfte der etwa 400 Produkte von Mars wieder im Sortiment sein. Edeka äußerte sich nicht zu Einzelheiten der Vereinbarung. Es wurde jedoch bekanntgegeben, dass niedrigere Preise und verbesserte Konditionen vereinbart wurden, die deutlich günstiger seien als die ursprünglichen Forderungen von Mars.

Der Konflikt brach im August 2022 aus, als Preisverhandlungen zwischen dem Nahrungsmittelkonzern und dem Lebensmitteleinzelhandel scheiterten. Medienberichten zufolge forderte Mars eine Preiserhöhung von 20 Prozent, um die steigenden Kosten zu kompensieren. Obwohl versucht wurde, die Kosten intern zu bewältigen, hielt Mars eine Preisanpassung für unumgänglich. Edeka lehnte diese Forderungen ab, was zur Einstellung der Lieferungen durch den Lebensmittelkonzern führte. Andere Handelsunternehmen waren ebenfalls betroffen.

Edeka ist weiterhin mit anderen Markenherstellern in Preisdiskussionen.

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

SDJ 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten