Vertikale Integration Edeka erwirbt Brunnen von Hassia

Edeka treibt seine Strategie der Vertikalisierung voran. Die Sonnländer Holding GmbH, eine Unternehmenstochter der Hamburger Edeka Zentrale, übernimmt zum 1. Januar 2024 den Wilhelmsthaler Mineralbrunnen (Marken: Caldener und Wilhelmsthaler) mit Sitz in Calden von der Hassia-Gruppe.

Dienstag, 24. Oktober 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Edeka erwirbt Brunnen von Hassia
Bildquelle: Edeka

30 Mitarbeiter arbeiten an dem 1978 erbauten Brunnenbetrieb. Die Belegschaft des Werks werde vollständig über­nommen, teilt Edeka mit. Dieses soll der Mitteilung zufolge in den kommenden Monaten mit neuen Abfüllanlagen auch im Hinblick auf den Ressourcen­verbrauch umfassend modernisiert werden. Über den genauen Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Mit Übernahme des Wilhelmstaler Mineralbrunnen „stärken wir unsere Unabhängigkeit und Flexibilität, um die Versorgung unserer Kaufleute und der Verbraucher mit Produkten in hoher Qualität und zu attraktiven Preisen dauerhaft zu sichern“, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Edeka Zentrale Stiftung & Co. KG.

Dirk Hinkel, geschäftsführender Gesellschafter Hassia-Gruppe: „Vor dem Hinter­grund der aktuellen Rahmenbedingungen sind wir gefordert, unser Leistungs­angebot regelmäßig zu überprüfen und auch die Wirtschaftlichkeit jedes Standortes genau zu betrachten. In diesem Zuge sind wir zu der Einschätzung gelangt, dass für den Wilhelmsthaler Mineralbrunnen unter dem Dach des Edeka-Verbunds ein größeres Entwicklungspotential besteht“.

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten