Tierwohl Edeka stellt Trinkmilch auf höhere Haltungsformen um

Edeka und Netto Marken-Discount kennzeichnen ab dem Frühjahr alle Trinkmilchprodukte der Eigenmarken schrittweise mit den Haltungsformen 2 (Stallhaltung Plus), 3 (Außenklima) oder 4 (Premium). Dies gilt sowohl für frische Milch als auch für haltbare (H-)Milch.

Dienstag, 11. Januar 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Edeka stellt Trinkmilch auf höhere Haltungsformen um
Bildquelle: Getty Images

Die Umstellung betrifft die Eigenmarken Gut&Günstig, Edeka und Edeka Bio (Edeka) sowie BioBio und Gutes Land (Netto Marken-Discount). Mit diesem Schritt für mehr Tierwohl verzichtet die Handelskette auf die niedrigste Haltungs­form 1 – und lässt damit beispielsweise auch keine ganzjährige Anbindehaltung mehr zu. Parallel wird der Anteil der Haltungsstufen 3 und 4 weiter ausgebaut. Perspekti­visch sei die Umstellung auch für weitere Milch- und Molkereiprodukte geplant, teilte der Edeka-Verbund mit.

Edeka hat bereits bei SB-Schweine- und Geflügelfleisch den Verzicht auf die Haltungsform 1 vollzogen und baut auch hier den Anteil höherer Haltungsformen deutlich aus. Ebenso wird zurzeit auch das Sortiment der tiefgekühlten Eigenmarken-Geflügelprodukte auf Haltungsform 2 oder höher umgestellt. 

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten