Ladenbau Mehr Investitionen trotz Stimmungstief

Nach Aussage des Deutschen Ladenbau Verbandes (dLV) ist der Investitionswillen des Handels in den Ladenbau spürbar gestiegen. Doch Materialknappheit, hohe Rohstoffpreise und fehlende Handwerker auf den Baustellen trüben die Stimmung.

Dienstag, 05. Oktober 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Mehr Investitionen trotz Stimmungstief
Bildquelle: Carsten Hoppen

Hinsichtlich der Investitionswilligkeit des Handels berichten insbesondere die Ladenbauer in einer dLV-Umfrage von einer erfreulichen Entwicklung nach dem schwierigen vergangenen Jahr. 32 Prozent der teilnehmenden Firmen bemerken eine große Investitionstätigkeit, 41 Prozent beobachten eine Normalisierung. Nur noch 27 Prozent klagen über eine eher verhaltene Stimmung im Retail für Ladenbau. 

Massive Probleme bestehen bei den Lieferketten. Fehlende Komponenten, wie Chips oder Halbleiter für die Leuchten-Industrie, weiterhin sehr hohe Preise für Rohstoffe oder Frachtcontainer und Lieferengpässe bei Standardmaterialien machen der Branche zu schaffen. 

Die meisten Investitionen im Bereich Ladenbau fließen in den Lebensmitteleinzelhandel, gefolgt vom Innenausbau für den privaten Sektor. 

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten