Geflügelfleisch LEH und Deutscher Tierschutzbund vereinbaren Ziele

Edeka Gruppe, Rewe Group, Schwarz-Gruppe sowie Aldi Nord und Süd haben sich in Gesprächen mit dem Deutschen Tierschutzbund zu einer tiergerechteren Geflügelfleischerzeugung verpflichtet. Unter Berücksichtigung der notwendigen Umstellungszeiträume in der Hähnchenhaltung soll der Anteil der Produkte mit Haltungsstufe 3 und 4 im LEH in den nächsten zwei Jahren verdoppelt werden.

Montag, 08. März 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild LEH und Deutscher Tierschutzbund vereinbaren Ziele
Bildquelle: Shutterstock

Bis Ende 2026 sollen rund 20 Prozent oder mehr der Angebote umgestellt sein.

Die Haltungsform-Kennzeichnung ist eine vierstufige Siegel-Klassifikation für tierische Erzeugnisse. Sie wurde im April 2019 von den Handelsunternehmen eingeführt und klassifiziert Tierwohl-Siegel und -Programme entsprechend ihren Anforderungen an die Nutztierhaltung. Zu den Haltungsformstufen 3 und 4 gehören neben weiteren Standards z.B. Produkte aus der Einstiegs- und Premiumstufe des Labels „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes oder auch Bio-zertifiziertes Geflügelfleisch.

"Mit dem Mehrangebot in den beiden höchsten Stufen mit der 3 und 4 wird das Tierwohl im Geflügelsortiment gestärkt“, erklärt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. Dies könne Vorbild für mehr Tierschutz im gesamten Sortiment tierischer Produkte sein.

Peter Wesjohann, Vorstandsvorsitzender der PHW-Gruppe, begrüßt die Entscheidung. "Das starke Commitment des Handels zu den höchsten Stufen der Tierwohlkonzepte 3 und 4 gibt uns und unseren Vertragslandwirten Planungssicherheit." Um den Ausbau der Haltungsstufe 3 zügig vorantreiben zu können, würden bestehende Ställe umgebaut und mit Wintergärten ausgestattet werden müssen, so Wesjohann. Die PHW-Gruppe fordere deshalb eine zügige Genehmigung von Stallumbauten für ein Mehr an Tierwohl und von der Politik die damit verbundenen eventuell notwendigen Anpassungen des Baurechts. "Umbaupläne dürfen nicht an bürokratischen Hemmnissen scheitern“,

LP.economy - Internationale Nachrichten

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden