GVG Neue Partner pushen Umsatz

Die Rewe-FÜR SIE Getränkevermarktungs- und Einkaufsgesellschaft mbH (GVG) steigerte im Geschäftsjahr 2020 ihren mandatierten Netto-Umsatz  auf 403 Millionen Euro (plus  18,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert). Neben einer auch pandemie-bedingten höheren Nachfrage im Getränkeeinzelhandel der GVG-Partner war laut Verbundgruppe auch die Anbindung neuer Partner ausschlaggebend für die positive Entwicklung.

Mittwoch, 03. März 2021 in Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Neue Partner pushen Umsatz
Bildquelle: GVG

Der Neupartner HSE in Essen verstärkt seit dem 01.01.2020 die GVG mit mehr als 70 Getränkefachmärkten. Des Weiteren konnte der digitale Heimlieferdienst Durst in die GVG eingebunden und die digitalen Vermarktungsaktivitäten seither weitreichend ausgebaut werden. Darüber hinaus haben die GVG-Partner Getränke Pfeifer und Alldrink durch Marktübernahmen weitere 60 Getränkefachmärkte in die GVG eingebracht. Damit wuchs die Anzahl der angeschlossenen Getränkefachmärkte auf insgesamt 1.740 Märkte über die gesamte Verbundgruppe. „Der Zuwachs bei Neu- und Bestandspartner zeigt uns, dass wir mit unserem Konzept überzeugen können. Deshalb setzten wir auch in Zukunft auf quantitative Expansion und qualitative Weiterentwicklung“, so Niklas Müller, Geschäftsführer der GVG.

Das GVG-Projekt Getränkemarkt der Zukunft habe 2020 maßgeblich durch eine Vielzahl an Marktumbauten und -Modernisierungen zum Erfolg der GVG beitragen, so die Verbundgruppe. 2020 wurden mehr als 160 Getränkemarkte umgestaltet. „Durch das bewährte Vermarktungskonzept von DIE GETRÄNKEKÖNNER haben sich die Umsätze bestehender Partner deutlich positiver entwickelt und durch die weitere Integration neuer GVGPartner in das Konzept können auch diese Umsätze mittelfristig weiter ausgebaut werden“, sagt Manuel Danischus, Geschäftsführer der GVG.

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden