Amazon Erster Amazon Fresh-Lebensmittelmarkt

Amazon kündigt die Eröffnung des ersten Amazon-Fresh-Marktes in der Woodlands Hills-Community, Kalifornien, an. Das Konzept verspricht die nahtlose Verbindung von In-Store und Online-Shopping.

Donnerstag, 27. August 2020 in Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Erster Amazon Fresh-Lebensmittelmarkt
Bildquelle: Amazon

Es besteht beispielsweise die Option für die Lieferung sowie die Abholung am selben Tag von online bestellten Lebensmitteln direkt im Geschäft. Kunden haben dabei die Wahl zwischen einem Serviceschalter oder einem ausgewiesenen Abholparkplatz. Das Warenangebot umfasst eine Reihe nationaler und lokaler Marken sowie Frischwaren wie Fleisch und Meeresfrüchte. Darüber hinaus sind 365 Bio-Produkte von Whole Foods Market vor Ort erhältlich. Dazu gesellen sich neue exklusive Amazon-Marken wie Fresh und Cursive.

Besonderen Einkaufsservice verspricht der neue Amazon Dash Cart. Kunden melden sich mit sich mit ihrem QR-Code in der Amazon-App an, kaufen ein, legen die Artikel in den smarten Einkaufswagen und verlassen am Ende die „Dash-Cart-Spur“, um die Zahlung automatisch abzuschließen. Der Wagen nutzt eine Kombination von Algorithmen und Sensoren, um die eingekauften Produkte zu identifizieren. Auch können die Käufer direkt im Geschäft auf ihre Alexa-Einkaufslisten zugreifen. Im gesamten Lebensmittelmarkt kann Alexa zudem zur Suche bestimmter Produkte gefragt werden. Derzeit haben nur ausgewählte Kunden mit Einladung Zugang. In den kommenden Wochen soll der Markt dann für die Allgemeinheit geöffnet sein, täglich von 7 bis 22 Uhr.

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden