Bitkom Kontaktloses Bezahlen bleibt Favorit

Die Menschen in Deutschland versuchen in der Corona-Krise, Zahlungen mit Bargeld so oft es geht zu vermeiden. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom: Drei Viertel der Befragten gaben an, lieber mit Karte, Smartphone oder Smartwatch zu bezahlen.

Freitag, 22. Mai 2020 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Kontaktloses Bezahlen bleibt Favorit
Bildquelle: Getty Images

In der Bitkom-Umfrage wünschten sich zudem 7 von 10 Befragten (71 Prozent) mehr Möglichkeiten, um kontaktlos bezahlen zu können. Zuletzt hatte auch die Bundesbank mitgeteilt, dass wegen der Corona-Krise immer mehr Menschen in Deutschland ihre Einkäufe kontaktlos bezahlten.

„Es gibt kaum ein Verhaltensmuster, das durch Corona ähnlich stark verändert wurde, wie das Bezahlen an der Kasse“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. Der Trend hin zum kontaktlosem Bezahlen betrifft dabei nicht nur die jungen Leute, sondern wird quer durch alle Generationen gefordert. So unterstützen 76 Prozent der 16- bis 29-Jährigen, 72 Prozent der 30- bis 49-Jährigen und 75 Prozent der 50- bis 64-Jährigen eine entsprechende Ausweitung. Auch unter den Menschen ab 65 Jahren wünscht sich eine deutliche Mehrheit von 62 Prozent mehr kontaktlose Bezahlmöglichkeiten, so der Verband.

Neue Produkte

Tiefkühl-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten