Netto Marken Discount Nachhaltigkeit überprüft

Netto Marken Discount veröffentlichte den in Zusammenarbeit mit der Umweltschutzorganisation WWF erarbeiteten Nachhaltigkeitsbericht für 2018. Reduzierung der Emissionen in der Lieferkette und das Themenfeld Süßwasser rücken in den Fokus.

Donnerstag, 09. Mai 2019 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Nachhaltigkeit überprüft
Bildquelle: Netto

Beim Klimaschutz konnte der WWF und Netto ein neues Ziel verhandeln: Netto wird sich ein Ziel zur Reduzierung der Emissionen aus den vor- und nachgelagerten Lieferketten setzen. Darüber hinaus gründen die Partner eine branchenweite Initiative für gemeinsame Klimaschutzmaßnahmen in der Lieferkette.

Im neu in den Fortschrittsbericht aufgenommenen Themenfeld Süßwasser wurde ein Evaluierungsverfahren für das neue Wassermanagement entwickelt und 2018 erstmalig getestet. Ab 2019 werden die damit gewonnenen Ergebnisse von einer unabhängigen Stelle überprüft.

Netto will die Treibhausgasemissionen bezogen auf die Verkaufsfläche in Quadratmetern um 30 Prozent bis zum Jahr 2020 und um 50 % bis zum Jahr 2025 reduzieren, je im Vergleich zum Basisjahr 2011.

Neue Produkte

LP.economy - Internationale Nachrichten

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden