Karstadt Logistik-Joint-Venture

Der Warenhauskonzern Karstadt gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Logistik-Spezialisten Fiege. Das Joint Venture Fiege X Log soll ab 2020 die gesamte Logistik von Karstadt übernehmen und zudem Leistungen für Drittkunden anbieten.

Mittwoch, 26. September 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Logistik. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/16971 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Karstadt Warenhaus GmbH"
Bildquelle: obs/Karstadt Warenhaus GmbH

Dabei sollen die 79 Karstadt-Filialen in deutschen Städten auch als Logistikstandorte genutzt werden. Durch den geplanten Zusammenschluss mit Kaufhof könnte sich die Zahl der Standorte noch einmal deutlich erhöhen.

„Es war uns besonders wichtig, die seit 2005 outgesourcte Logistik wieder zu uns zu zurück zu holen“, kommentiert Miguel Müllenbach, Chief Finance Officer und Arbeitsdirektor von Karstadt, die Gründung des Joint Ventures.

Bereits jetzt werde die neue Logistikstruktur für Karstadt entwickelt. „Die Kunden erwarten ein nahtloses Einkaufserlebnis über alle Kanäle hinweg: Wir werden daher in einem Omnichannel-Ansatz den E-Commerce, den stationären Handel und das Marktplatzgeschäft besser vernetzen und darüber hinaus den Endkunden weitere innovative Dienstleistungen anbieten“, erläutert Fiege-Vorstand Jens Fiege.

Das Kartellamt muss der Gründung der Gemeinschaftsfirma noch zustimmen.

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten