Anzeige

E-Commerce-Umfrage Händler setzen auf Aktionstage

Lebensmittel Praxis | 09. November 2017
E-Commerce-Umfrage: Händler setzen auf Aktionstage

Bildquelle: Ebay

Black Friday und Cyber Monday werden wichtiger für das Weihnachtsgeschäft von Onlinemarktplatzhändlern. Die Bedeutung der zweiten Novemberhälfte, in der die Cyber Week stattfindet, für den Weihnachtsumsatz steigt. Das zeigt der aktuelle Marktplatz-Kix von ECC Köln und eBay: Für 38 Prozent der befragten Onlinemarktplatzhändler sind diese Wochen die wichtigsten vor den Festtagen.

Anzeige

Zum Vergleich: Im Vorjahr gaben dies knapp 31 Prozent der Marktplatz-Kix-Teilnehmer an. Rund 43 Prozent der Onlinemarktplatzhändler gehen davon aus, in diesem Jahr in der ersten Dezemberhälfte den Großteil ihres Weihnachtsgeschäfts abzuwickeln. Rund 36 Prozent der Marktplatz-Kix-Teilnehmer wollen ihren Kunden in dieser Zeit besondere Angebote machen

Aktuell rechnen 21 Prozent der Onlinemarktplatzhändler, die an der Cyber Week teilnehmen, damit, während dieser Zeit zwischen 21 und 40 Prozent des Weihnachtsumsatzes zu generieren. Gut 15 Prozent der befragten Händler gehen sogar davon aus, dass die Cyber Week mehr als 40 Prozent des Weihnachtsgeschäfts ausmachen wird.

Knapp 39 Prozent der Händler, die sowohl auf Onlinemarktplätzen aktiv sind als auch einen eigenen Online-Shop betreiben, gehen davon aus, dass sich Black Friday und Cyber Monday am stärksten auf die Marktplatzumsätze auswirken. Dass Marktplätze und Online-Shop gleichermaßen von der Aktionswoche profitieren, erwarten 37 Prozent. Trotz der positiven Grundstimmung befürchtet jeder vierte Onlinemarktplatzhändler, der steigende Einfluss der Cyber Week und der währenddessen durchgeführten Aktionen gehe zunehmend auf Kosten des sonstigen Weihnachtsgeschäftes.