Fleischbranche Tönnies trennt sich von Russland-Geschäft

Der deutsche Fleischkonzern Tönnies verkauft nach einem Bericht der Online-Plattform Pig Progress seine Tochtergesellschaft APK Don und damit sein gesamtes Russland-Geschäft zum Ende des Jahres an den Konkurrenten Charoen Pokphand Foods (CP Foods) aus Thailand.

Mittwoch, 08. September 2021 - Hersteller
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Tönnies trennt sich von Russland-Geschäft
Bildquelle: Tönnies

Der Verkaufspreis soll dem Bericht nach bei 290 Millionen US-Dollar liegen. 2020 erwirtschaftete APK Don einen Nettoumsatz von 145 Millionen US-Dollar; das entsprach einer Steigerung um 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gegenüber LP.economy bestätigt Tönnies den Verkauf, nicht aber den Verkaufspreis. „Wir haben uns mit allen Gesellschaftern und der CP Foods auf eine Übernahme unserer APK-Don-Gruppe geeinigt. Mit diesem Schritt trennen wir uns von unserer dortigen Sparte“, erklärt Fabian Reinkemeier, ohne auf die Beweggründe einzugehen. Man bleibe dem russischen Markt aber durch eine Repräsentanz in Moskau verbunden und behalte diesen weiterhin im Auge.

Neue Produkte

Sortiment

Personalien Hersteller

Im Gespräch - Hersteller

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten