Anzeige

WBAE Achim Spiller neuer Vorsitzender

Dieter Druck | 13. Januar 2021
WBAE: Achim Spiller neuer Vorsitzender
Bildquelle: Uni Göttingen

Prof. Dr. Achim Spiller, Professor für Agrar- und Lebensmittelmarketing an der Universität Göttingen, ist zum neuen Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) gewählt worden und löst damit den langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Harald Grethe (Humboldt-Universität zu Berlin) ab.

Anzeige

Herr Spiller wirkt bereits seit sechs Jahren im WBAE mit. Stellvertretende Vorsitzende des 18-köpfigen Beratungsgremiums sind die Direktorin des Thünen-Instituts für Betriebswirtschaft, Prof. Dr. Hiltrud Nieberg, und die Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), Prof. Britta Renner, Gesundheitspsychologin an der Universität Konstanz.

Neben der Wahl eines neuen Vorsitzenden, worden auch neue Beirät*innen berufen, die die Interdisziplinarität des Gremiums weiter stärken: Von Seiten der Agrarwissenschaften sind Prof. Dr. Peter Feindt (Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Kay-Uwe Götz (Bayrische Landesanstalt für Landwirtschaft), Prof. Dr. Justus Wesseler (Universität Wageningen) und Prof. Dr. Christine Wieck (Universität Hohenheim) neu dazugekommen. Von Seiten der Ernährungswissenschaften sind Prof. Dr. Dr. Anja Bosy-Westphal (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel), Prof. Dr. Jakob Linseisen (Helmholtz-Zentrum München) und Prof. Dr. Ute Nöthlings (Universität Bonn) neue Beiratsmitglieder.

 Der WBAE ist ein mit führenden Agrar- und Ernährungswissenschaftler*innen aus Deutschland besetztes Gremium, das das Bundministerium für Ernährung und Landwirtschaft berät. Der WBAE erarbeitet Vorschläge für die Weiterentwicklung der Agrar- und Ernährungspolitik und hat in den vergangenen Jahrzehnten wichtige Weichenstellungen für die Landwirtschafts- und Ernährungspolitik entwickelt. Im August 2020 hat der WBAE zuletzt sein umfangreiches Gutachten „Politik für eine nachhaltigere Ernährung: Eine integrierte Ernährungspolitik entwickeln und faire Ernährungsumgebungen gestalten“ an Bundesministerin Julia Klöckner übergeben.