Anzeige

Alb-Gold Teigwaren Kauft US-amerikanische Pasta-Manufaktur

Lebensmittel Praxis | 10. April 2018
Alb-Gold Teigwaren: Kauft US-amerikanische Pasta-Manufaktur

Bildquelle: Alb-Gold

Alb-Gold Teigwaren aus Trochtelfingen wird ab sofort die Geschäfte der US-amerikanischen Pasta-Manufaktur „Al dente Pasta Company“ führen. Die Verträge wurden jetzt unterzeichnet von (v. l.) André Freidler, Oliver Freidler und Irmgard Freidler (alle Alb-Gold) sowie Monique und Dennis Deschaine. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Anzeige

Bei einem Besuch in Deutschland vereinbarten die Deschaines aus Whitmore Lake in Michigan mit Familie Freidler einen sanften Übergang des Betriebes. Familie Deschaine will Ende 2019 dann ganz ausscheiden.

Produkte und Markte passten zum Portfolio von Alb-Gold, sagte André Freidler (Geschäftsleitung Alb-Gold), zudem hofft er, Synergien auch im Bereich der Distribution in Nordamerika nutzen zu können. In Deutschland ist das Al-dente-Sortiment nicht vertrieben werden: Die Lieferungen würden weiterhin über eine Vertriebsgesellschaft in den USA in die Naturkostläden, Fachgeschäfte und Handelsketten in den Vereinigten Staaten und Kanada gehen.

Insgesamt wurden in Whitmore Lake im vergangenen Jahr rund 470 Tonnen Nudeln produziert und ein Umsatz von etwa drei Millionen USD (etwa 2,4 Millionen Euro) erwirtschaftet. Bei Alb-Gold betrugt der Umsatz im selben Zeitraum etwa 35 Millionen Euro bei einer Produktion von fast 10.000 Tonnen.