Anzeige

Berentzen Aurelius verkauft Anteile

LEBENSMITTEL PRAXIS | 03. März 2016

Der Münchner Finanzinvestor Aurelius hat als Mehrheitseigner des emsländischen Getränkeherstellers Berentzen 22 Prozent seiner Anteile an Investoren verkauft. Der Aurelius-Konzern halte laut Berentzen damit noch rund 29 Prozent der Anteile an der Muttergesellschaft.

ANZEIGE
Anzeige

Aurelius habe seit dem Einstieg 2008 eine positive Rolle bei Berentzen gespielt und die strategische Neuausrichtung und den Wachstumskurs der Unternehmensgruppe unterstützt, sagte Vorstandssprecher Frank Schübel von der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft. Im Februar hatte das Unternehmen vorläufige Zahlen genannt. Danach ist das um Sondereffekte bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 7,6 Mio. Euro gestiegen. Im Vorjahr hatte es bei 5,1 Mio. Euro gelegen.