Zahlung abgelehnt Visa- und Mastercard-Debitkarten machen Probleme

In Geschäften, im Hotel und beim Erhalt von Bargeld an der Ladenkasse kann es bei Nutzern von Visa- und Mastercard-Debitkarten zu Problemen kommen. Der Verbraucherzentrale-Bundesverband (vzbv) verzeichnete nach einem Verbraucheraufruf 1.745 Fälle.

Montag, 04. September 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Visa- und Mastercard-Debitkarten machen Probleme
Bildquelle: Mastercard

Immer mehr Banken führen die Debitkarte der US-Konzerne Visa und Mastercard als Standardprodukt ein, die oft als Ersatz für die Girocard (früher: EC-Karte) dienen soll. Vor allem in Geschäften innerhalb Deutschlands, im Hotel, Ausland oder um Bargeld an der Ladenkasse zu erhalten, seien die neuen Debitkarten nun mitunter nicht akzeptiert worden, sagte Ramona Pop, Vorständin bei der vzbv, am Montag in Berlin.

Die geschilderten Probleme gehen nach Ansicht des vzbv zum Teil auf schlechte oder unzureichende Informationen der herausgebenden Banken zurück. Die Problemschilderungen „stehen im absoluten Widerspruch zu den mitunter blumigen Versprechen der Banken, wonach die Debitkarten von Visa oder Mastercard die Funktionen von Giro- und Kreditkarte vereinen würden“, sagte Pop.

Visa verweist nach Darstellung des „Spiegels“ darauf, dass man die Akzeptanz in Deutschland stark gesteigert habe. Sie liege auf Augenhöhe mit nationalen Zahlungssystemen. Bei Mastercard heißt es, man könne die „Akzeptanzlücken“ nicht nachvollziehen. Man arbeite daran, dass die Karten „auch von den wenigen verbliebenen Klein- und Kleinsthändlern in Deutschland akzeptiert werden“.

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

SDJ 2024 Videos

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten