Metro Erholung von Gastro-Lockdowns

Das wieder anlaufende Gastronomie-Geschäft spielt dem Großhändler Metro in die Hände. Nach einem starken vierten Quartal mit zweistelligem Umsastzwachstum soll für das Geschäftsjahr 2021/2022 (per Ende September) ein Umsatzsprung von 21,4 Prozent auf rund 30 Milliarden Euro verbucht werden können.

Freitag, 21. Oktober 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Erholung von Gastro-Lockdowns
Bildquelle: Metro

Laut Metro-Chef Steffen Greubel legte der Düsseldorfer Konzern in der Heimat beim Umsatz immerhin um 5 Prozent zu. In Russland, wo der Großhändler trotz Ukraine-Krieg weiterhin aktiv ist, konnte man ein Wertwachstum von knapp 8 Prozent erreichen.

Greubel machte trotzdem deutlich, dass die aktuelle Lage herausfordernd sei. Der Großhändler will aber trotz Preissteigerungen und Kostendruck Marktanteile gewinnen. Der Name Greubel ist vor allem mit der Verzahnung des klassischen Filial-Geschäftes als auch der Online-Aktivitäten und Belieferungen von Restaurants und Hotels verbunden.

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten