Biofachhandel Dennree wächst abermals

Die auf den Biofachhandel spezialisierte Unternehmensgruppe Dennree konnte im Geschäftsjahr 2021 erneut ein Wachstum vollziehen. Der konsolidierte Nettoumsatz betrug 1,47 Milliarden Euro, ein Plus von 1,4 Prozent gegenüber dem bereits umsatzstarken Vorjahr.

Dienstag, 15. Februar 2022 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Dennree wächst abermals
Bildquelle: LP-Archiv

„Ich bin sehr stolz auf unsere Arbeitsgemeinschaft, dank der wir es geschafft haben, das Jahr 2021 trotz anhaltender Herausforderungen gut abzuschließen“, sagt Dennree-Firmengründer Thomas Greim. Die Pandemie und komplexe Lieferkettendynamiken haben die Unternehmensgruppe im oberfränkischen Töpen vor große Aufgaben gestellt, so die Unternehmens-Pressemitteilung.

Dennree verfügt mittlerweile über 14.000 Artikel, darunter 1.000 Produkte der Eigenmarken Dennree, Gustoni, Königshofer und Hofgut Eichigt. Die Partnerschaften mit über 1.000 Lieferanten konnte die Unternehmensgruppe 2021 weiter festigen.

Die zu Dennree zugehörigen 350 Denns Biomärkte und rund 150 selbstständige Biomärkte treten seit Oktober 2020 gemeinsam als Biomarkt-Verbund auf. Diese definierte 2021 seine Ziele und Werte und setzte erste gemeinsame Konzepte erfolgreich um. „Dieser Zusammenschluss ist für uns die Zukunft des Naturkostfachhandels. Die Verbindung von Gemeinschaft und Individualität ist unsere Stärke“, betont Joseph Nossol, Geschäftsführer Denns Biomarkt und Mitglied im Vertriebsausschuss des Biomarkt-Verbunds.

Darüber hinaus engagierte sich die Dennree-Gruppe 2021 für die Lebensmittelrettung. Seit vergangenem Jahr arbeiten alle Denns Biomärkte in Deutschland und Österreich mit gemeinnützigen Organisationen wie den Tafeln und der App „Too Good To Go“ zusammen, um über 250.000 Lebensmittelportionen vor dem Wegwurf zu bewahren.

Neue Produkte

Tiefkühl-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten