Hellofresh Expandiert nach Norwegen

Der Kochboxenversender Hellofresh weitet seine Präsenz in Skandinavien aus und expandiert nach Norwegen. Mit dem Schritt setze das Management seine globale Wachstumsstrategie fort, teilte das MDax-Unternehmen mit. 

Mittwoch, 07. Juli 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Expandiert nach Norwegen
Bildquelle: Hellofresh

Von einer Produktionsstätte im Großraum Oslo aus wolle das Unternehmen seine Kunden vor Ort versorgen. „Nach unserer starken Geschäftsentwicklung in Dänemark und Schweden sind wir überzeugt, dass Norwegen ideale Voraussetzungen für weiteres Wachstum bietet und wir unseren adressierbaren Gesamtmarkt weiter ausbauen können“, sagte Hellofresh-Mitbegründer Thomas Griesel laut Mitteilung.

Auch in Deutschland stehen die Zeichen auf Expansion: Der Kochboxenversender Hellofresh will an einem neuen deutschen Standort in Barleben (Landkreis Börde)rund 1.500 Arbeitsplätze schaffen. Der Betrieb starte voraussichtlich im vierten Quartal 2022, teilte das Unternehmen mit. Der Spatenstich erfolgte bereits Mitte Mai. Der Standort ergänzt den Angaben zufolge die bisherige Fabrik in Verden an der Aller, in der seit 2016 Hellofresh-Produkte für Deutschland und Österreich hergestellt werden.

Nils Herrmann, Geschäftsführer von Hellofresh für Deutschland, Österreich und die Schweiz, gab an, dass sich die Bereitschaft, Lebensmittel online zu kaufen, in den vergangenen Jahren stark erhöht habe. „Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend noch weiter entwickeln wird.“ Die neue Fabrik werde das Produktionsvolumen für Deutschland und Österreich mehr als verdoppeln. Geplant sind 35.000 Quadratmeter Produktions-, Lager- und Bürofläche an dem Standort in der Nähe des Autobahnkreuzes Magdeburg.

 

 

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten