Kaufland Keine Haltungsform 1 bei Schwein und Geflügel

Kaufland bietet ab sofort kein frisches Schweinefleisch, ausgenommen Filet und Innereien, mehr an, das nach gesetzlichem Mindeststandard (Haltungsform Stufe 1) hergestellt wurde.

Donnerstag, 01. Juli 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Keine Haltungsform 1 bei Schwein und Geflügel
Bildquelle: Michi Schunck

Nachdem das Unternehmen 2019 bereits bundesweit Geflügelfleisch auf Haltungsform Stufe 2 umgestellt hat, folgt nun ein weiterer großer Schritt auf dem Weg zu nachhaltigeren Standards in der Tierhaltung. „Unser Ziel ist es, die Haltungsbedingungen unserer Nutztiere langfristig und flächendeckend zu verbessern. Das erreicht man nicht durch Absichtsbekundungen, sondern indem man konkrete Maßnahmen umsetzt und mit der gesamten Prozesskette zusammenarbeitet. Es muss ein nachhaltiges und beständiges System für alle Beteiligten etabliert werden“, sagt Stefan Rauschen, Geschäftsführer Einkauf Frische bei Kaufland.

Nächstes Ziel ist es, die Kooperationen mit Vertragslandwirten für Schweinefleisch sowie das Angebot an Frischgeflügel aus Haltungsform Stufe 3 und 4 bis 2023 zu verdoppeln. Auf dem Weg, höhere Tierwohlstandards zu etablieren, hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren einige Meilensteine erreicht. Seit 2019 gibt es Fleisch von Schwein, Pute und Hähnchen an den Frischetheken bei Kaufland ausschließlich aus der besonders tierwohlgerechten Haltungsform Stufe 3 „Außenklima“. Auch im SB-Bereich wird seit 2019 bundesweit Schweinefleisch der Haltungsform Stufe 3 angeboten.

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten