Alnatura Neues Unverpackt-Sortiment

Alnatura geht den nächsten Schritt zur Verpackungsreduzierung und testet ein Unverpackt-Sortiment: Seit Anfang November sind in ausgewählten Märkten Nüsse und Nusscreme zum Selbst-Abfüllen im Mehrweg-Becher erhältlich.

Mittwoch, 11. November 2020 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Neues Unverpackt-Sortiment
Bildquelle: Alnatura/Bernward Bertram

Getestet wird das Konzept in Supermärkten in Berlin, Hamburg, Köln, Mainz, Heidelberg, Freiburg, Regensburg, Erfurt, und Ravensburg. Die Kunden können ihre eigene Mischung aus fünf Sorten verschiedener Bio-Nüsse und -Kerne zusammenstellen und in ein Gefäß füllen, zum Beispiel in den neuen und leichten Mehrweg-Pfand-Becher von FairCup oder in einen mitgebrachten Behälter.

Die Nusscreme-Maschine des Start-ups Supernutural mahlt jeweils auf Knopfdruck vor Ort frische Bio-Nüsse und -Zutaten. Kunden können auch die Nusscreme direkt in den Mehrweg-Becher oder das eigene Gefäß abfüllen.

 Alexander Hüge, Bereichsverantwortlicher Vertrieb bei Alnatura, ist zuversichtlich: „Nach der positiven Resonanz unserer Kunden auf unsere Produkte im Pfandglas sind wir zuversichtlich, dass auch das neue Konzept gut angenommen wird.“

Im Laufe dieses Jahres führte der hessische Bio-Händler bereits rund 40 verschiedene Produkte im Mehrweg-Glas ein, darunter Lebensmittel wie Nüsse, Tees, Müsli, Linsen, Reis, Zucker und Ketchup. Der größte Teil des Obst- und Gemüse-Angebots ist bei Alnatura unverpackt erhältlich. Seit fast zwei Jahren gibt es in den Märkten auch keine Plastiktüten für Obst und Gemüse und keine Einweg-Kaffeebecher mehr.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Supermarkt des Jahres 2021 Videos

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Online-Seminare der LP Akademie

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten