Anzeige

Einkaufsverhalten Vermehrt Online-Käufe auch nach Corona

Lebensmittel Praxis | 22. September 2020
Einkaufsverhalten: Vermehrt Online-Käufe auch nach Corona
Bildquelle: Unsplash/John Schnobrich

Onlinekäufe sind nicht nur in der akuten Coronakrise verstärkt getätigt worden. Auch jetzt werden sie weiterhin teilweise sogar dem stationären Kauf vorgezogen. Das Einkaufsverhalten im Netz habe sich bei den deutschen Konsumenten im Verlauf der Coronakrise nachhaltig verändert, so das Institut für Handelsforschung IfH Köln.

Anzeige

So ist auch Monate nach der Lockerung der Coronamaßnahmen und der Wiederöffnung der geschlossenen Geschäfte ein stärkerer Zugriff auf den Onlinekanal für Einkäufe zu beobachten als noch vor der Krise. Dabei wird nicht nur die Möglichkeit, sich online verstärkt über Produkte und Anbieter zu informieren, sondern auch jene, sich personalisierte Angebote zukommen zu lassen, zunehmend genutzt, hat der aktuelle Corona Consumer Check von IfH Köln in Zusammenarbeit mit Sitecore und ecx.io, Teil der Agenturfamilie IBM iX ermittelt.

So geben zum Zeitpunkt der Befragung in Kalenderwoche 34 immer noch 22 Prozent der Befragten an, Einkäufe, die sie normalerweise stationär erledigen, aktuell online zu tätigen. Die Präferenz eher online als stationär einzukaufen liegt damit auf dem gleichen Niveau wie zu Hochzeiten des Lockdowns Mitte April.