Anzeige

Bündnis 90/Die Grünen Göring-Eckardt fordert Zulage an den Kassen

Lebensmittel Praxis | 22. März 2020
Bündnis 90/Die Grünen: Göring-Eckardt fordert Zulage an den Kassen
Bildquelle: LP-Archiv

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, findet, dass das Kassenpersonal im Supermarkt in der Corona-Krise eine Prämie bekommen sollte.

Anzeige

Die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat Zulagen für diejenigen gefordert, die in der Corona-Krise ihre Arbeit weiter im Dienst der Allgemeinheit verrichten. Wer unter so schwierigen Bedingungen im Einsatz bleibe, „der hat mehr verdient als schöne Worte“, sagte Göring-Eckardt dem „Handelsblatt“ am Samstag. Sie denkt dem Bericht zufolge vor allem an Menschen in der Gesundheitsbranche und Kassiererinnen und Kassierer in Supermärkten. „Da sollte es jetzt eine Zulage geben.“

Den Lebensmitteleinzelhandel forderte sie zugleich auf, die Kassiererinnen und Kassierer stärker vor Ansteckung zu schützen. „Ich rufe die Ketten auf, hier so gut wie möglich nachzulegen. Beim Gesundheitsschutz ist weit mehr möglich als bisher getan wird, beispielsweise durch Plexiglasscheiben an den Kassen“, sagte Göring-Eckardt.