Anzeige

Online-Lebensmittelanbieter Strengere Vorgaben geplant

Elena Kuss | 05. Juli 2019
Online-Lebensmittelanbieter: Strengere Vorgaben geplant
Bildquelle: CDU Rheinland-Pfalz

Der Verkauf von Lebensmitteln über das Internet soll künftig strenger reguliert werden. Plattformbetreiber sollen Käufer aktiv vor gesundheitsgefährdenden Produkten schützen, sagte Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) der „WirtschaftsWoche“.

Anzeige

Geplant sei ein Gesetz, das nicht nur die Hersteller, sondern auch die Online-Verkäufer dazu verpflichtet, unzulässige Waren aus dem Angebot zu nehmen. Außerdem sollen künftig auch Online-Anbieter, die Produkte nur vermitteln, bei Verstößen gegen Lebensmittelvorschriften belangt werden können.

 

Die Zusammenarbeit und Überwachung des Onlinehandels sollen dadurch weiter verbessert werden, sagte Klöckner. Vorgesehen sind zusätzlich erweiterte Kontrollmöglichkeiten für die zuständigen Landesbehörden. Eine durchgehende Kühlkette sowie die Kennzeichnungen von Produktinhalten müsse bei Lebensmittelkäufen im Internet jederzeit sichergestellt werden, betonte die Bundesernährungsministerin.