Anzeige

Rewe Group Erstmals über 60 Milliarden Euro Umsatz

Lebensmittel Praxis | 03. April 2019
Rewe Group: Erstmals über 60 Milliarden Euro Umsatz

Bildquelle: Mugrauer

Insgesamt steigerte die Rewe-Gruppe, zu der neben den gleichnamigen Supermärkten auch der Discounter Penny, die in Ost- und Mitteleuropa aktive Handelskette Billa und der Reiseveranstalter Der-Touristik gehören, ihre Umsatzerlöse um 4,7 Prozent auf 61,2 Milliarden Euro, wie die Rewe Group heute auf ihrer Bilanzpressekonferenz in Köln mitteilte. Vorstandsvorsitzender Lionel Souque (Foto) wertet 2018 als „wirtschaftlich eines der besten Jahre“.

Anzeige

In Deutschland stieg der Umsatz der Rewe Group um 4,5 Prozent auf 43,6 Milliarden Euro, im Ausland um 5,2 Prozent auf 17,6 Milliarden. Besonders gut lief das nationale Geschäft bei den selbstständigen Rewe-Kaufleuten. Die verbuchten ein Umsatzplus von 9,1 Prozent (Vorjahr: plus 8,5 Prozent). Auf vergleichbarer Fläche betrug der Zuwachs 4,1 Prozent. Die Zahl der Rewe-Kaufleute stieg um 5,1 Prozent auf 1.718. Das operative Ergebnis der Kaufleute stieg im Berichtszeitraum um rund 10 Prozent auf 320 Millionen Euro.

Auch das Online-Geschäft wuchs kräftig um 22,4 Prozent, bei einer relativ niedrigen Ausgangslage. Als Baustelle bleiben im Norden die 152 Sky-Märkte, deren Umstellung auf Rewe bis zur Jahresmitte komplett abgeschlossen sein soll. In bereits umgestellten Standorten zeige die Neuausrichtung Wirkung. „Aber es ist eine Einheit, die uns in den kommenden zwei Jahren noch weiter beschäftigen wird“, fügt Souque an. Im laufenden Jahre sind Investitionen von rund zwei Milliarden Euro vorgesehen. Etwa zwei Drittel davon entfallen auf Deutschland, wo etwa 340 Rewe- und Penny-Standorte neu eröffnet oder umgebaut werden sollen. In den ersten beiden Monaten des Jahres wuchsen die Umsätze im Bereich Handel mit Rewe und Penny kumuliert gegenüber dem Vorjahr um 4,4 Prozent.