Alibaba:Start des Logistik-Hub in Lüttich für mehr E-Commerce

Bildquelle: Liege Airport

Alibaba Start des Logistik-Hub in Lüttich für mehr E-Commerce

Cainiao, die Logistiksparte der Alibaba Group, und der Flughafen Lüttich (Liege) haben einen Vertrag über die Anmietung einer Gesamtfläche von 220.000 Quadratmetern unterzeichnet. Die Vereinbarung steht im Rahmen einer verstärkten Zusammenarbeit der Alibaba Group und der belgischen Regierung stärker im Bereich des Handels insbesondere des E-Commerce . Sie läuft unter der Überschrift „Electronic World Trade Platform (eWTP)“.

Anzeige

Am Flughafen Lüttich will Alibaba, beziehungsweise Cainiao ein so genanntes Smart Logistics Hub errichten. Die Anfangsinvestition hierfür betrage 75 Millionen Euro, wobei die erste Phase der Anlage Anfang 2021 in Betrieb gehen soll. Das intelligente Logistikzentrum in Lüttich soll die allgemeine Logistikeffizienz verbessern und so kleine und mittelständische europäische Untenehmen unterstützen, ihre Exporte nach China besser zu steuern, insbesondere angesichts des starken Anstiegs des globalen E-Commerce.

Das neue intelligente Logistikzentrum werde ein Eckpfeiler der Zusammenarbeit bei der eWTP-Infrastruktur sein, wobei Alibaba eine Schlüsselrolle bei der Erleichterung des Handels, insbesondere beim Zugang zum chinesischen Markt, spielt: Alibaba fungiert dabei als „Tor zu China“ und plant, in den nächsten fünf Jahren Qualitätsprodukte im Wert von 200 Milliarden US-Dollar aus der ganzen Welt nach China zu importieren.

Die Vereinbarung zu eWTP haben Belgiens Vize-Premierminister Kris Peeters und James Song, Senior Director der Alibaba Group, unterzeichnet.