Konsum Dresden 2017 ein Erfolgsjahr

Höchster Umsatz seit 16 Jahren, bestes Jahresergebnis seit der Wende: Das 130. Jahr nach der Gründung war für Konsum Dresden ein höchst erfolgreiches. Sehr zur Freude von Gunther Seifert (Foto, l, Vorstandsvorsitzender) und Roger Ulke (Vorstandsmitglied). Nach einer Unternehmensmeldung stieg der Umsatz auf 110,3 Millionen Euro, der Jahresüberschuss auf 800.000 Euro.

Freitag, 22. Juni 2018 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild 2017 ein Erfolgsjahr
Bildquelle: Konsum Dresden

In den 34 Konsum- und Frida-Märkten wurden 2017 fast elf Millionen Einkäufe gezählt. Auf vergleichbarer Verkaufsraumfläche wuchs der Umsatz um 1,7 Prozent, die Flächenproduktivität stieg um 3,5 Prozent, der durchschnittliche Einkauf wuchs um 3,6 Prozent. „Für uns ist diese Entwicklung der Beleg dafür, dass Mitglieder und Kunden unsere Märkte, unseren Service und unsere Angebote attraktiv finden und sich mit den Werten der Genossenschaft identifizieren“, sagte Roger Ulke, Vorstandsmitglied.

Die Vertreterversammlung stellte jetzt den Jahresabschluss der Konsum Dresden eG für das Geschäftsjahr 2017 mit einem Jahresüberschuss von 800.000 Euro (EBIT 1,011 Millionen Euro) fest. Es wurde eine Dividende von 2,5 Prozent sowie eine Rückvergütung von 0,5 Prozent auf alle Mitgliederumsätze 2017 beschlossen. Mit einer Bilanzsumme von 32,4 Mio. Euro und einer Eigenkapitalquote von 55,5 Prozent sieht sich die Genossenschaft nach eigenen Aussagen für zukünftige Herausforderungen gewappnet.

Zum Stichtag 31.12.2017 hatte Konsum Dresden etwa 22.000 Mitglieder, betrieb 34 Märkte im Großraum Dresden und beschäftigte 816 Mitarbeiter. Über einen zweiten Ausbildungsmarkt werde mit nunmehr 68 Auszubildenden der Fachkräftebedarf der Zukunft gesichert. „Die guten Ergebnisse ermöglichten uns Investitionen in Höhe von 3,3 Millionen Euro in unser Filialnetz. Damit sind wir ökologisch und ökonomisch auf höchstem Niveau“, sagte der Vorstandsvorsitzende Seifert. Das Investitionsvolumen hat sich somit im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

Im Rahmen der ersten Versammlung der Legislaturperiode 2018 bis 2022 wählten die Vertreter ihren neuen Aufsichtsrat. Mitglieder des Gremiums sind Martin Bergner (Vorsitzender), Dorit Baretton, Thilo Burkhardt und Anke Sebastian. Für die Arbeitnehmer gehören Karsten Händel (stellvertretender Vorsitzender) und Robert Sichting dem Gremium an.

Anzeige

HMY - Euroshop

Nachhaltigkeit im Einzelhandel

Wie die HMY Group das Eco-Design weltweit in den Handel bringt.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Handel

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Nachhaltigkeit

Käse-Star 2022

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten