Geschäftszahlen Alnatura steigert Umsatz nur leicht

Alnatura hat das Geschäftsjahr 22/23, das am 30. September endete, mit einem Umsatz von 1,149 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Bio-Händler aus Darmstadt erreicht damit ein Umsatzplus von nur 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Dienstag, 05. Dezember 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Alnatura steigert Umsatz nur leicht
Bildquelle: Alnatura

Der Umsatz hält damit nicht mit den deutlich steigenden Lebensmittelpreisen Schritt, heißt es vom Unternehmen ohne ins Detail zu gehen. Preisbereinigt dürfte Alnatura demnach an Umsatz verloren haben. Auf Nachfrage wollte Geschäftsführer Götz Rehn das nicht kommentieren. Im Bio-Markt gäbe es aber nur Preissteigerungen von 6-8 Prozent, also rund 10 Prozent weniger als im konventionellen LEH. Der Bio-Markt ist in Deutschland im Jahr 2022 zudem geschrumpft, und zwar um minus 3,5 Prozent. Alnatura-Gründer Rehn gibt sich dennoch kämpferisch: „Wir erleben, dass unsere Kunden in diesen herausfordernden Zeiten wieder verstärkt zu Alnatura kommen. Das ist ein klares Votum für unser sinnorientiertes Handeln und ein wichtiges Signal für die Bio-Bauern.“

Im Juli 2023 hat Alnatura die Marke Prima! Alnatura neu eingeführt. Unter dieser Eigenmarke finden sich alle Produkte für den täglichen Bedarf wie beispielsweise Haferflocken, Marmelade, Dosentomaten und vieles mehr. Damit will Alnatura eine Preiseinstiegsmarke für ein Bio-Basissortiment bieten. Realisiert werden die günstigen Preise unter anderem durch andere Verpackungsgrößen (beispielsweise ein Kilo statt 500 Gramm bei der Pasta), alternative Rohwarenherkunft oder einfachere Rezepturen. Die bisher rund 40 Produkte der Marke zeichneten sich ebenfalls durch hundertprozentige Bio-Qualität aus.

Das Filialnetz ist zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres auf 154 Märkte angewachsen. Sieben neue Alnatura Super-Natur-Märkte wurden im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2022/2023 eröffnet: Neue Standorte sind in Kiel, Bad Homburg, Neuenburg am Rhein und Bad Kreuznach dazugekommen. Im bereits laufenden Geschäftsjahr ging in Aachen der dritte Alnatura Markt an den Start. Geplant sind in diesem Geschäftsjahr Eröffnungen in Ludwigsburg, Lindau, Königstein, Hamburg, Koblenz und Düsseldorf. Umbauten oder Komplett-Renovierungen soll es in Köln, München, Stadtbergen, Bonn und Berlin geben. Der erste Alnatura Markt in Mannheim, der vor 36 Jahren eröffnet wurde, wird erweitert. Trotz des erweiterten Filialnetzes verringerte sich insgesamt die Zahl der Mitarbeiter nach einer Hochphase während der Pandemie auf nun rund 3.480.

Vier neue Handelspartner konnte Alnatura 2023 gewinnen: In Deutschland sind die Lieferdienste Flaschenpost und Getir hinzugekommen. In Tschechien ist das Alnatura-Sortiment seit März auch in den Rossmann-Filialen zu finden. Und in Frankreich arbeitet Alnatura ebenfalls seit März mit Système U zusammen, das zu den größten Unternehmen im französischen LEH gehört. 

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten