Albert Heijn Supermarktkette stoppt Messer-Verkauf

Die niederländische Supermarktkette Albert Heijn stoppt den Verkauf von Messern. „Die Aggression in der Gesellschaft nimmt leider zu. Um zu dieser Entwicklung in keiner Weise beizutragen, ergreifen wir Maßnahmen“, sagt Albert Heijn-Sprecherin Anoesjka Aspeslagh.

Montag, 10. Juli 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Supermarktkette stoppt Messer-Verkauf
Bildquelle: Albert Heijn

An der Regelung zum Verkauf von Messern habe man schon seit einiger Zeit gearbeitet - auch als Reaktion auf die breite gesellschaftliche Diskussion. Zunächst habe man eine Alterskontrolle eingeführt, nun werde der Verkauf von Messern vollständig eingestellt.

In den Niederlanden bereitet die zunehmende Gewalt mit Messern vor allem durch junge Leute Sorge. Wie das Forensische Institut der Niederlande (NFI) kürzlich mitteilte, sind 12- bis 18-Jährige in zunehmendem Maße an Messerstechereien beteiligt. Das Institut hat nun mit der Inventarisierung von durch die Polizei beschlagnahmten Messern begonnen. Und die ersten Ergebnisse sind erschreckend: Die Messer werden immer größer und die Gefahr tödlicher Verletzungen steigt. Polizeiexperten sind besorgt, dass es für junge Leute immer normaler wird, sich mit einem Messer zu bewaffnen.

 

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten