Weihnachtsgeschäft Schöne Bescherung für Supermärkte

Die Discounter locken zu Weihnachten wieder mit preiswertem Champagner und Delikatessen. Doch im Weihnachtsgeschäft werden nach Einschätzung von Marktforschern dieses Jahr wohl mehr denn je die Supermärkte den Ton angeben. Das hat auch mit Corona zu tun.

Freitag, 17. Dezember 2021 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Schöne Bescherung für Supermärkte

„Die Supermärkte werden auch in diesem Jahr wieder die großen Gewinner im Weihnachtsgeschäft sein“, prognostiziert Fred Hogen vom Marktforschungsunternehmen NielsenIQ. „Die Discounter versuchen gerade zu Weihnachten, mit eigenen Premiumangeboten dem Siegeszug der Supermärkte etwas entgegenzusetzen. Aber das hilft nur begrenzt.“

In der Weihnachtszeit schauen die Verbraucher weniger aufs Geld und mehr auf die Qualität. Der Marktanteil der Supermärkte steigt alljährlich in den Wochen vor dem Fest an, während der Marktanteil der Discounter schrumpft. In Pandemie-Zeiten gilt das allerdings wohl noch mehr als sonst. Im ersten Corona-Jahr 2020 sei zur Weihnachtszeit 25 Prozent mehr Champagner verkauft worden als im Vorkrisenjahr 2019. 

Die Discounter versuchen schon seit Jahren mit einem eigenen Angebot an Luxusprodukten von der weihnachtlichen Konsumfreude zu profitieren. Das ist dieses Jahr nicht anders. 

Lidl startete Anfang Dezember eine Kooperation mit dem Sylter Kult-Restaurant Sansibar und brachte unter der Marke Sansibar Deluxe erste Produkte vom Kaviar bis zum Gin mit Goldpartikeln in die Filialen. Aldi lockt mit dem Slogan „Endlich wieder Weihnachten. Mit allem, was dazugehört“. Der Discounter setzt nicht nur auf ein besonders edles Lebensmittelangebot, sondern immer stärker auch auf ein breites Spielzeugangebot.

Doch trotz aller Bemühungen spricht wenig dafür, dass es den Discountern gelingen wird, den Supermärkten ausgerechnet zum Fest Marktanteile abzujagen. Schon in den ersten zehn Monaten dieses Jahres schlugen sich die Supermärkte deutlich besser als die Billigkonkurrenz und steigerten nach Angaben des Marktforschungsunternehmens GfK ihre Umsätze gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2020 noch einmal um 4,6 Prozent. Die Discounter büßten dagegen 1,4 Prozent ihrer Umsätze ein und verloren damit weitere Marktanteile.

Neue Produkte

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten