Anzeige

Milchpreise Migros zahlt mehr

Lebensmittel Praxis | 09. August 2019
Milchpreise: Migros zahlt mehr

Bildquelle: Mugrauer

Die Migros zahlt den Schweizer Milch-Produzenten per 1. September drei Rappen mehr pro Kilogramm Milch. Zusammen mit dem Nachhaltigkeitszuschlag von ebenfalls drei Rappen zahlt die Migros den Bauern weiterhin einen Preis, der gemäß Angaben des Bundesamtes für Landwirtschaft deutlich über dem Durchschnitt liegt. Mit der Preiserhöhung reagiert die Migros auf steigende Preise im Milchmarkt.

Anzeige

Im Rahmen des Programms „Nachhaltige Milch Migros“ hat der Händler Anfang des Jahres ein neues Preismodell eingeführt. Der Basispreis ist abhängig von der Marktentwicklung und wird periodisch angepasst. Per 1. September wird dieser Basispreis für A-Milch um dreiRappen auf 65,5 Rappen (rund 60 Eurocent) erhöht, da von einem branchenweiten Preisanstieg auszugehen ist. Die Milchproduzenten, welche die Anforderungen des Programms „Nachhaltige Milch Migros“ erfüllen, erhalten zusätzlich einen Nachhaltigkeitszuschlag von drei Rappen. Zudem erhalten sie einen Bonus von bis zu 1.000 Franken (917 Euro) pro Jahr. Damit bleibt der ausbezahlte Milchpreis auch künftig substanziell höher als der durchschnittlich ausbezahlte Marktpreis für Molkereimilch gemäß der Erhebung des Bundesamtes für Landwirtschaft.