Anzeige

Edeka Fördert Mehrwegdose

Lebensmittel Praxis | 31. Juli 2018
Edeka : Fördert Mehrwegdose

Bildquelle: Christian Schmid / Edeka

Um Einwegverpackungen zu reduzieren, hat die Edeka ein Mehrwegsystem für die Frischetheken entwickelt. Eine haltbare Box soll Plastiktüten und Papier ersetzen. Der Praxistest wird nun ausgeweitet.

Anzeige

Mehrere Edeka-Kaufleute haben solche „Frischebox“-Systeme bereits seit Längerem im Einsatz, darunter der „Supermarkt des Jahres 2017 “-Gewinner Christoph Kolb aus Volkach und Meike Bergmann aus Lüneburg. Die Edeka-Zentrale und der WWF haben das Konzept nun geprüft – auch hinsichtlich aller lebensmittelrechtlichen Vorgaben – und für den systematischen Einsatz in den Frischetheken optimiert. Ein weiterer Praxistest startet nun in einem Edeka-Markt von Kaufmann Andreas Jensen in Büsum.

Das Prinzip ist einfach: Der Kunde erhält die Mehrwegdose zusammen mit seiner Ware an der Theke und bezahlt beides an der Kasse. Beim nächsten Besuch bringt er seine Dose wieder mit und gibt sie über eine Sammelbox in den Mehrwegkreislauf. Die gesammelten Dosen werden im Markt gereinigt und stehen dann wieder in einwandfreiem Zustand an den Theken bereit – der Kunde kann sie kostenfrei wieder verwenden.