Anzeige

Edeka Minden-Hannover Kauft Fisch Hagenah

Lebensmittel Praxis | 03. Mai 2018
Edeka Minden-Hannover: Kauft Fisch Hagenah
Bildquelle: LP-Archiv

Die Edeka Regionalgesellschaft Minden-Hannover übernimmt in Hamburg den Fischgroß- und -einzelhändler Hagenah GmbH. Damit besteht in der Schnackenburgallee 8 die traditionsreiche Fisch-Einkaufsstätte für Gastronomen, Großverbraucher und Privatkunden nach zwei Insolvenzverfahren fort.

Anzeige

„Der Geschäftsbetrieb geht weiter, die Übernahme sichert unseren Mitarbeitern eine langfristige Zukunftsperspektive“, betonen die Hagenah-Geschäftsführer Torben Hansen und Jens Wismann. Jetzt bestimmen die beiden neuen Geschäftsführer Heike Kryszat und Dr. Knut Köhler den Kurs des Fisch-Spezialisten.

Die Fisch Hagenah GmbH hatte Ende Oktober 2017 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet, um das Unternehmen zu sanieren. Bis zum Tag der Übernahme konnte der Geschäftsbetrieb durch finanzielle und operative Hilfe der Kroschke Gruppe, Anbieter für nichttechnische Dienstleistungen für Kraftfahrzeuge, aufrechterhalten werden.

Die Edeka-Regionalgesellschaft will mit der Übernahme auch die Fisch-Kompetenz für die Bedientheken im Edeka-Einzelhandel ausbauen. Zu Minden-Hannover gehören rund 1.500 Märkte