Anzeige

Handelshof Komplett ohne Käfig-Eier

Heidrun Mittler | 13. Juni 2017
Handelshof: Komplett ohne Käfig-Eier

Bildquelle: fotolia

Das Großhandelsunternehmen Handelshof Cash & Carry wird künftig keine Eiprodukte mehr aus Käfighaltung anbieten. Dieser Schritt folgt laut Unternehmensangaben auf eine Anregung der Albert Schweitzer Stiftung. Damit ist Handelshof laut eigener Aussage das erste Großhandelsunternehmen, das vollständig auf Käfigeier sowohl bei frischen Eiern als auch bei Eiprodukten verzichtet.

Anzeige

Alle Schaleneier aus Käfighaltung hat Handelshof bereits 2011 ausgelistet. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen Eiprodukte wie Flüssigei, Eipulver oder fertiges Rühr- und Spiegelei aus Käfigeiern aus seinem Sortiment streichen. Die Handelshof-Gruppe betreibt 16 Abholgroßmärkte mit bis zu 80.000 Artikeln in Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern und im Großraum Hamburg. Das Angebot der Märkte richtet sich an Großverbraucher wie Hotellerie, Gastronomie, Handel und andere Gewerbetreibende. Neben dem Selbstbedienungsgroßhandel gehört zu Handelshof Cash & Carry ein Liefergroßhandel, der die Waren direkt zu Betrieben bringt.