Anzeige

Limonaden-Test Fad oder frisch?

Reiner Mihr | 27. September 2010

Muffig? Fruchtig? Lasch? Gar nicht so einfach: Im WISO-Limonadentest mussten Hersteller ihre eigenen Produkte bewerten. Nicht immer ein Vergnügen.

Anzeige

Brrrr. Michael Hollmann schüttelt sich. Der Schluck hat so gar nicht seinen Vorstellungen einer guten, ausgewogen wohlschmeckenden Orangenlimonade entsprochen. „Nicht fruchtig genug, wenig Orange, süß .“ Für den Laien sind Limonaden allenfalls an der Farbe zu unterscheiden, eher hellgelb oder bis ins bräunliche, aber beim Geschmack wird es schwer. WISO, das Magazin für Wirtschaft und Soziales im ZDF, veranstaltet seit vielen Jahren Produkttests, bei denen Hersteller und Experten ihr eigenes Produkt anonym mit verkosten. „Wir lassen immer die antreten, die davon überzeugt sind, ihr Produkt sei das Beste“, sagt WISO-Redakteur Uli Röhm.

Beim Limonadentest probierten Roland Bittermann (deit), Jürgen Bühler (RhönSprudel), Ronja Forcher (Schauspielerin), Michael Hollmann (Sinalco), Klaus Jensen (Oberbürgermeister Trier), Anna V. Rueckert (Nestlé Waters), Ronald Schork (Odenwald-Quelle), Mirco Wolf Wiegert (fritz-kola) und Sebastian Winkler vom Park Plaza Hotel in Trier.

35,7 l Limonade trinkt jeder Deutsche im Jahr. Im vergangenen Jahr stellte die deutsche Industrie mehr als 3 Mrd. l fruchsafthaltiger Limonaden her. Dabei wird Wasser mit Kohlensäure sowie Frucht- oder Pflanzenaromen versetzt. 3 Prozent Fruchtanteil sind vorgeschrieben.

Den Testern schmeckte Fanta am besten, vor Bluna und der alternativen Fritz-Limo. Weniger Gefallen bei den Testern fanden Mirinda, Comet und Bio-Rhöni. Im Mittelfeld landeten Orangina, Sinalco und deit. Einige Tester haben „ihr“ Produkt dann doch rausgeschmeckt: Roland Bittermann gab seiner „deit“ die Höchstpunktzahl. Auch Jürgen Bühler fand seine „Bio-Rhöni“ am leckersten. Und Anna V. Rueckert setzte „ihr“ San Pellegrino Aranciata für sich auf Platz 1. Alle drei fanden darin nicht die Zustimmung ihrer Mitverkoster. Michael Hollmann schlug sich ganz gut: Die eigene Sinalco setzte er auf Platz 3, Fanta schmeckte ihm aber besser.