Anzeige

Convenience-Konzept Drogeriemärkte mit Food to go

Lebensmittel Praxis | 27. Mai 2013
Convenience-Konzept: Drogeriemärkte mit Food to go

Bildquelle: iStockphoto

Walgreens setzt in den USA verstärkt auf frische und conveniente Lebensmittel fu?r unterwegs.

Anzeige

Walgreens, die größte Drogeriemarktkette der Vereinigten Staaten, verfolgt das Ziel, „Amerikas erste Wahl für Gesundheit und das tägliche Leben“ zu werden. Dabei setzt das Unternehmen mit Hauptsitz in Chicago, Illinois, zunehmend auf den Bereich Lebensmittel. Boten die Drogeriemärkte schon immer eine kompakte Auswahl an Getränken, Snacks sowie ein Kernsortiment im Trockenwaren-Segment an, bietet Walgreens heute Hunderte frischer Lebensmittel.

Die in den vergangenen Monaten neu eröffneten Flagshipstores bieten laut Walgreens frisches Obst und Gemüse von der einzelnen Birne bis zum Obstsalat aus der Schnippelküche ebenso wie qualitativ hochwertige Produkte für den Direktverzehr (’on the go’) an, beispielsweise Wraps, Sandwiches und Salate, die täglich frisch hergestellt werden. Eine Fruchtsaft- und Smoothie-Bar bietet frische, vitaminreiche Getränke.

In dem Ende April 2013 eröffneten Flagshipstore in Boston finden Kunden sogar ein breites Angebot an frischem, handgerolltem Sushi, das ebenfalls täglich produziert wird. Unter der Eigenmarke Good & Delish führt die Drogeriemarktkette Convenience-Produkte in den Bereichen Bachwaren, Obst & Gemüse, „Ready to Eat“ und „Ready to heat“. Rund 60 Artikel umfasst die Range aktuell.