Anzeige

Tiernahrung Kleine Happen mit großer Umsatzbedeutung

Bettina Röttig | 03. August 2012

Das Thema Gesundheit treibt den Markt für Tiernahrung. Auch im Segment Snacks wird der Belohnungscharakter zusehends mit funktionellem Zusatznutzen verbunden.

Anzeige

Liebe geht durch den Magen. Auch beim Vierbeiner. Kauknochen, Hundekeks und Katzensticks sollen die Beziehung zwischen Mensch und Vierbeiner stärken. Seit Jahren sind Leckerli für Bello und Co. daher verlässliche Wachstumstreiber der Kategorie Tiernahrung. Rund 197 Mio. Euro gaben Heimtierbesitzer hierzulande im vergangenen Jahr allein für Katzensnacks aus (plus 5,9 Prozent), 373 Mio. Euro (plus 5,1 Prozent) für Hundesnacks. Damit kommen die Leckereien für Zwischendurch im insgesamt nur leicht gewachsenen Markt für Heimtiernahrung (plus 0,5 Prozent auf 3,78 Mrd. Euro) laut Industrieverband Heimtierbedarf auf Marktanteile von knapp 33 Prozent (Hundenahrung) bzw. 13 Prozent (Katzenfutter). Nach Einschätzung der Hersteller ist dies noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. So wird ständig an neuen Produkten getüftelt, vor allem solchen, die neben dem Verwöhn-Faktor bestimmte Gesundheits-Benefits versprechen. Für den LEH verspreche die Kategorie noch enormes Potenzial, heißt es unisono. Händler sollten sich bei der Sortimentsgestaltung in de r Warengruppe Tiernahrung stärker an der realen Nachfrage und den aktuellen Marktanteilen für Snacks orientieren.

Zuwächse versprechen dabei vor allem funktionale Produkte. Nach Einschätzung von Bernd Weisser, Regional Business Director DACH bei Tetra Europe, machen diese zwar erst 10 bis 15 Prozent Umsatzanteil am Gesamtmarkt für Snacks aus, gewinnen jedoch kontinuierlich an Bedeutung. „Tierhalter adaptieren das eigene Ernährungsverhalten auf ihre Heimtiere, so dass die reine Belohnungsfunktion nicht mehr ausreichend bzw. akzeptiert ist“, so Weisser. „Unsere Prognose ist, dass in den nächsten drei Jahren mehr als 50 Prozent der Snacks einen funktionalen Zusatznutzen haben.“ Tetra will sich unter der Marke 8in1 ein gutes Stück vom Kuchen abschneiden und baut sein Angebot an funktionalen Hundesnacks weiter aus. Neu im Programm: 8in1 Fillets Pro aus Hähnchenfleisch in Kombination mit funktionellen Inhaltsstoffen, die in Form eines Nutri-Centers eingearbeitet sind (z. B. Leinsamenöl zur Unterstützung der Haut-und Fellgesundheit).

Die Gesundheit der Tiere gewinne bei Tierhaltern eine hohe Priorität, bestätigt Rudolf Fischer, Mars Petcare. Die Verdener messen sowohl Belohnungs- als auch funktionalen Snacks eine hohe Relevanz bei. In der ersten Kategorie spielten rein emotionale Mehrwerte und Varietätenvielfalt eine große Rolle.

Abwechslung sei sowohl in Bezug auf Geschmacksrichtungen als auch Farben und Formen gefragt, heißt es auch bei Nestlé Purina Petcare. Dies bewies u. a. der große Erfolg von Felix Knabbermix, der seit Frühjahr 2012 erhältlich ist und nach 14 Wochen einen Marktanteil am Segment für Katzensnacks (LEH ohne Hartdiscounter) von rund 5 Prozent erreichte. Großes Wachstumspotenzial sieht das Unternehmen u. a. bei Zahnpflege-Produkten für Hunde und erweiterte sein Angebot um Beneful Leckere Snackbürste in der neuen Variation mit Huhn.

Das Bremer Unternehmen Vitakraft legt aktuell klar den Fokus auf Produkte mit Gesundheitsplus. „Für die gesamte Kategorie ’Belohnungsfutter Heimtier’ gilt, dass – wo immer möglich – die Wertigkeit der Produkte durch ein zusätzliches Additiv gesteigert wird“, ist sich auch Markus Baldus, Geschäftsführer Vertrieb LEH bei Vitakraft, sicher. Neue Impulse setzte Vitakraft im vergangenen Jahr mit flüssigen Snacks (Cat Liquid Snacks). In den nächsten Monaten sollen die bestehenden Hunde- und Katzen-Snack-Ranges laut Markus Baldus weiter forciert werden. Ein weiterer Fokus liege ab dem 4. Quartal auf der Einführung der neuen Heimtiermarke Heartbreakers.

Inszenieren
So kurbeln Sie Ihre Absätze an in der emotionalen Warengruppe Tiernahrung und -bedarf.
  • Orientierung: Der Einkauf von Tiernahrung wird im Allgemeinen geplant. Sorgen Sie für eine klare Orientierung am Regal, trennen Sie z. B. klar die Bereiche Hund, Katze, Nager
  • Setzen Sie stärker auf Emotionalisierung: Eine Platzierung neben Insektiziden und WPR kommt bei vielen Heimtierhaltern nicht gut an
  • Richten Sie Ihr Tiernahrungs-Angebot an der realen Nachfrage aus. Snacks z. B. kommen mittlerweile auf einen Umsatzanteil von rund 32,5 Prozent am gesamten Hundefuttermarkt im LEH (Katze: 13 Prozent, Quelle: Industrieverband Heimtierbedarf)
  • Chancen für Impulskäufe und Zusatzumsätze bieten Zweitplatzierungen für Snacks
  • Bedienen Sie aktuelle Trends (Convenience, Natur/Bio, Nachhaltigkeit, LifeCycle-Produkte) und rücken Sie Innovationen ins richtige Licht